Neun gute Gründe, warum der ASC die verantwortungsvolle Wahl ist

Der ASC setzt strenge Standards für die Aquakultur, um sicherzustellen, dass Züchter die Belastungen für die Umwelt reduzieren, die Rechte und das Wohlergehen ihrer Mitarbeiter schützen und die Gemeinschaften, in denen sie tätig sind, respektieren.

Farmen, die die ASC-Zertifizierung anstreben, müssen sich einem rigorosen Prüfverfahren durch Dritte unterziehen. Dabei handelt es sich um ein vollkommen unabhängiges Verfahren: Der ASC erhält für das Prüfverfahren kein Geld und hat keinen Einfluss auf die Entscheidungen des Prüfers.

Hier sind neun gute Gründe, warum die Entscheidung für das ASC-Siegel garantiert, dass Sie eine verantwortungsvolle Wahl treffen, wenn es um den Erwerb und Verzehr von Fisch und Meeresfrüchten geht:

1. ASC-zertifizierte Farmen setzen Menschen und die Umwelt an die erste Stelle

ASC-Farmen befinden sich nicht in Umweltschutzgebieten. Sie müssen die Artenvielfalt sowie die Rechte der Farmmitarbeiter und der lokalen Gemeinschaften schützen.

2. Der Verzehr von Fisch unterstützt den Kampf gegen den Klimawandel

Fisch weist für gewöhnlich eine geringere CO2-Bilanz auf und verbraucht weniger Ressourcen als andere Nutztiere wie Rind und Huhn. Dadurch werden die negativen Auswirkungen der Lebensmittelproduktion auf die Umwelt und den Klimawandel reduziert.

3. Der Verzehr von Zuchtfisch trägt zum Schutz von Wildfisch bei

34,2 Prozent der marinen Fischbestände sind bereits überfischt (SOFIA Report 2020). Da bis zum Jahr 2050 über 9 Milliarden Menschen auf der Erde leben werden, kann eine nachhaltige Aquakultur dazu beitragen, die Nachfrage nach gesunden, nährstoffreichen Lebensmitteln zu befriedigen und gleichzeitig den Druck auf Wildfischbestände zu reduzieren. Darüber hinaus schützt der ASC Wildfischbestände, indem er von Fischfarmen verlangt, Fischfutter aus nachhaltigen Quellen zu beziehen.

4. Der ASC hat strenge Kontrollen für den Einsatz von Chemikalien und Antibiotika

Der übermäßige Einsatz von Antibiotika in der Zucht kann zu einer Antibiotikaresistenz führen, was die Behandlung von Krankheiten beim Menschen erschwert. Keine der Antibiotika, die die Weltgesundheitsorganisation in ihre Liste der „Critically Important Antimicrobials for Human Medicine“ (für die Humanmedizin unerlässliche Antibiotika) aufgenommen hat, dürfen verwendet werden. Alle auf einer ASC-Farm verabreichten Antibiotika müssen von einem Tierarzt im Rahmen eines vereinbarten ethisch verantwortlichen Behandlungsplans verschrieben werden.

5. Der ASC ist transparent und verantwortungsbewusst

Das ASC-Zertifizierungsverfahren bietet zahlreiche Gelegenheiten zur öffentlichen Stellungnahme und alle Prüfberichte werden auf der ASC-Website veröffentlicht. Eine Farm kann erst dann zertifiziert werden, wenn alle Einwände gegen einen Bericht in angemessener Weise schriftlich behandelt wurden.

6. Der ASC passt sich an den wissenschaftlichen Fortschritt an

Der ASC überprüft seine Zertifizierungsstandards kontinuierlich und passt die Leistungskriterien, die Farmen erfüllen müssen, einhergehend mit der Weiterentwicklung der Wissenschaft und unseres Verständnisses an. Auf diese Weise unterstützt der ASC die Branche dabei, mit beständigen Schritten einer nachhaltigeren Zukunft entgegenzugehen.

7. Die Fischzucht unterstützt ländliche und schutzbedürftige Gemeinschaften

Fischfarmen werden in einigen der ärmsten Gemeinschaften der Welt betrieben und können deren Zugang zu Einkommen, Ernährung und Bildung verbessern. ASC-zertifizierte Farmen, die sich in vielen Ländern in ländlichen Gegenden befinden, sind dazu angehalten, sich aktiv in ihren Gemeinschaften einzubringen. Dies kann zahlreiche Formen annehmen, u. a. die Schaffung von Arbeitsplätzen, Ausbildung in Schulen oder gar die Förderung lokaler Sportmannschaften.

8. Die Fischzucht stärkt Frauen

Frauen sind häufiger in der Aquakultur beschäftigt als in anderen Bereichen der Tierzucht. Laut einem aktuellen Bericht der UNO werden wahrscheinlich rund die Hälfte aller direkten und indirekten Stellen, die durch die Aquakultur entstehen, von Frauen besetzt.

9. Der ASC leistet einen Beitrag zur weltweiten nachhaltigen Entwicklung

Die Arbeit des ASC trägt direkt zur Erreichung der Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen bei.

×
×
Confidental Infomation