2020 feierten wir unser zehnjähriges Jubiläum. Und weil wir uns nicht mit unseren Partnern, den ASC­zertifizierten Unternehmen und allen, die uns unterstützen, treffen konnten, haben wir uns entschieden, ein Buch zu schreiben und so unseren Geburtstag zu feiern!

Entstanden ist ein wunderschöner Bildband mit vielen Interviews, Anekdoten, köstlichen Rezepten und atemberaubenden Fotos. Er blickt zurück auf die beteiligten Menschen, zeigt die Fischarten, die von der ASC-Zertifizierung profitiert haben und stellt einige der Aquakulturunternehmen vor, die durch den Beitritt zur ASC-zertifizierten Familie erfolgreich wachsen konnten.

Klicken Sie auf das Bild, um direkt zum Buch zu gelangen.

Dies ist ein Buch, in das man zum Nachschlagen oder zum Vergnügen eintauchen kann, um mehr über den ASC und seine Geschichte zu erfahren oder um ein neues Rezept für das Abendessen zu finden!

Wir wollten den Weg zeigen, den wir von einer unausgereiften Idee zur weltweit führenden gemeinnützigen Organisation für verantwortungsvolle Aquakulturstandards gegangen sind.

Unser Weg von den Anfängen, als der WWF die Notwendigkeit eines positiven Wandels in der globalen Fischzucht erkannte (durch Identifizierung, Messung und Bekämpfung der negativen Auswirkungen) und die Multi-Stakeholder-Treffen am runden Tisch stattfanden, die zu den Aquaculture Dialogues wurden, bis hin zur Entwicklung von Standards, ihrer Vereinigung unter dem Dach des ASC und ihrer Einführung – und all dies neben dem Kampf um finanzielle Mittel – war ein langer und zuweilen steiniger Weg. Aber dieses Buch zeigt, dass es das absolut wert war.

„Es war herausfordernd, hat Spaß gemacht und es war neu; wir mussten erfinderisch sein, benötigten viel Hilfe und mussten Kontakte aufbauen, um Dinge zu erledigen. Es war echtes Teamwork“, sagt Margreet van Harn, erste Marketingdirektorin des ASC.

„Daran mitgewirkt zu haben, einen unabhängigen Aquaculture Stewardship Council zu gründen und bis heute im Vorstand zu sein, ist etwas, dass ich voller Stolz mit ins Grab nehmen werde“, sagt José Villalon, Vice President des WWF USA, der die Aquaculture Dialogues leitete und der erste Vorsitzende des ASC-Aufsichtsrats war.

Diese ersten Jahre waren hektisch, und obwohl wir als Organisation gereift sind, haben wir es ganz sicher nicht gelernt, langsamer zu werden oder stillzustehen!

Bislang haben wir elf Standards herausgegeben, die 17 Arten von Fisch und Meeresfrüchten abdecken. Wir befinden uns in der Endphase der Entwicklung eines Futterstandards sowie eines neuen übergeordneten Zuchtstandards, der alle gemeinsamen Elemente zusammenführt, um die Eingliederung neuer Arten zu vereinfachen.

Darüber hinaus arbeiten wir daran, unser Improver Programme zu finalisieren und Verbesserungen in der Aquakultur in neue Teile der Welt zu bringen.

Um es mit den Worten unseres CEO Chris Ninnes zu sagen:

„Die Zukunft ist glänzend.

Die Zukunft ist zertifiziert.

Die Zukunft ist verantwortungsvolle Aquakultur!“

Veröffentlicht am
Dienstag, 27 April 2021
×
×
Confidental Infomation