• 45 m
  • Medium

Für 2 Personen / glutenfrei, laktosefrei

Zutaten

Joghurt-Dip

  • 150g griechischer Joghurt (10%)
  • 1 Zitrone (nur Abrieb)
  • 2 Prisen Salz
  • 1 EL Olivenöl

Gemüse

  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Zucchini
  • 1 gelbe Paprika
  • 10 Oliven
  • 2 EL Olivenöl
  • 1/2 TL grobes Meersalz
  • 2 Zweige Thymian
  • Babyspinat

Doraden

  • 2 Doraden, küchenfertig
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 TL Grobes Meersalz
  • 2 TL Agavendicksaft (oder Zucker)
  • 1 TL Steakpfeffer
  • 10 Zweige Thymian

Sonstiges

  • Fischgrillzange, Grillblech

Rezept

Joghurt-Dip:

  1. Die Zitrone waschen und 1/2 TL der Schale abreiben. Hier nur den gelben Teil der Schale verwenden, das Weiße ist bitter. Mit Joghurt und Salz vermengen und bis zum Verzehr in den Kühlschrank stellen.

Gemüse:

  1. Zwiebeln pellen, halbieren und in grobe Spalten schneiden. Paprika waschen, entkernen und in Rauten schneiden. Zucchini waschen, längs halbieren und in ca 0,5 cm breite Scheiben schneiden. Das Gemüse mit Oliven, Thymian und Olivenöl in einer Schale mischen.
  2. Grillblech oder gusseiserne Pfanne auf dem Grill erhitzen. Gemüse auf das Blech geben und ca. 5 min unter wenden anrösten. Dann Salz und Pfeffer, sowie nach Bedarf mehr Olivenöl zugeben und weitere 2-3 min braten. Ganz zum Schluss noch den Babyspinat unterheben. Kann heiß direkt vom Grill oder auch bei Umgebungstemperatur wie Antipasti zum Fisch gegessen werden.

Doraden:

  1. Die küchenfertigen Doraden gründlich abspülen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Die Haut der Doraden 3-4 Mal schräg einschneiden. Achtung: Nur die Haut, nicht zu weit ins Fleisch schneiden!
  2. Zitrone in Scheiben schneiden. Hier kann die abgeriebene Zitrone vom Dip (s.o.) verwendet werden. Olivenöl in ein Schälchen füllen, Salz, Agavendicksaft und Pfeffer zufügen. Den Knoblauch pellen und mit einer Presse in das Öl drücken. Die Doraden von innen und außen gründlich mit der Marinade einreiben, mit Zitronenscheiben und Thymian füllen. Bis zum Grillen in den Kühlschrank stellen.
  3. Falls vorhanden, die Dorade in die Fischgrillzange spannen und ca. 10 min von jeder Seite grillen. Immer wieder wenden. Funktioniert auch ohne die Grillzange, ist aber einfacher mit.
  4. Fisch zusammen mit dem Gemüse und dem Joghurt-Dip anrichten.

Tipp: Zu dem Gericht passen Focaccia oder Baguette als Beilage. Guten Appetit!

 

 

Drucken
Dorade
×
×
×
Confidental Infomation